header

haende

Herzlich Willkommen

in der Kindertagesstätte

St. Maria Magdalena in Münnerstadt


Wir sind eine katholische Kindertageseinrichtung und betreuen
Krippen-, Klein- und Kindergartenkinder in insgesamt 5 Gruppen.
Auf den folgenden Seiten stellen wir uns vor....

eingang startseite

Warum wir einen Kindergarten betreiben

Die Kirche sieht es als ihre Aufgabe an, am Aufbau der menschlichen Gesellschaft mitzuwirken. Dabei geht es ihr um jeden einzelnen Menschen, „mit Leib und Seele, Herz und Gewissen, Vernunft und Willen.“ (2. Vatikanisches Konzil).

Als Kirchengemeinde St. Maria Magdalena in Münnerstadt versuchen wir, diesen Auftrag in die Tat umzusetzen, indem wir eine Kindertageseinrichtung mit Krippe, Kleinkindgruppe sowie Kindergartengruppen betreiben.

Wir antworten damit auf gesellschaftliche Notwendigkeiten. Wir möchten deutlich machen, dass wir als Kirche Eltern und Kinder mit ihren Anliegen, Sorgen und Aufgaben nicht allein lassen, sondern nach Kräften unterstützen wollen. Dabei nehmen wir den gesetzlichen Erziehungs- und Bildungsauftrag für Kindertagesstätten ernst. Darüber hinaus wollen wir in unserer Gesellschaft und in unserem Umfeld die spezifischen Werte des christlichen Glaubens vermitteln. Wir sind überzeugt, dass sie ein wirklich erfülltes und gelingendes Leben ermöglichen.

Lasst die Kinder zu mir kommen;
hindert sie nicht daran!
Denn Menschen wie ihnen gehört das Reich Gottes.

Markus: 10,13-16

Ihr Kind spielt ...

... in einem familienergänzenden Lebensraum und kann soziale Lernerfahrungen mit Kindern verschiedener Altersstufen machen.

Dabei wollen wir die Persönlichkeit des Kindes mit all seinen Begabungen und Fähigkeiten, Stärken und Schwächen annehmen – es da abholen, wo das Kind in seiner Entwicklung gerade steht. Ihr Kind erhält vielfältige Möglichkeiten sich zu entfalten, Neues kennenzulernen und Gemeinschaft zu erfahren.

Was war los ...

Überraschungsschlitten

Wir freuen uns, dass der Überraschungsschlitten vor der Tür so gut genutzt wird ...

Stille Zeit

 Als wichtiges Element im Tagesablauf findet in allen Kindergarten- Gruppen die „Stille Zeit“ nach dem Mittagessen statt ...

­

Am Montag begrüßen wir alle Rückkehrer und freuen uns, dass wieder mehr Alltag bei uns in der Kita einzieht. Bitte beachten Sie die neue Maskenpflicht für alle Personen, die Kinder bringen bzw. abholen!

Aufgrund der behördlichen Auflagen werden die Geschwisterkinder in einer Gruppe bereut. Wir sind bis jetzt gut durch diese Zeit gekommen, bitte helfen Sie auch weiterhin mit, dass es voran geht.

Ihr Kita-Team

Auszug aus (Rahmenhygieneplan Kindertagesbetreuung und HPT) Stand: 18. Februar 2021

Externe Personen (Eltern, Pädagogische Qualitätsbegleiterinnen und -begleiter, Fachberaterinnen und Fachberater, Supervisorinnen und Supervisoren, Lieferantinnen und Lieferanten und sonstige Besucherinnen und Besucher) haben in der Kinderbetreuungseinrichtung mindestens medizinische Gesichtsmasken zu tragen. Damit sind auch Masken mit mindestens gleichwertigem genormten Standard zulässig.

Alltagsmasken, also MNB, sind für externe Personen nicht zulässig.

Dies gilt auch für die Übergabesituation durch die Eltern.

Kinder in Kindertageseinrichtungen/HPT bis zum Schulalter müssen keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

(Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales)
Newsletter Bayerisches Staatsministerium:Ab Montag, 22. Februar 2021 ist im Bereich der Kindertagesbetreuung, vorbehaltlich der Zustimmung des Bayerischen Landtags, die Rückkehr in den eingeschränkten Regelbetrieb möglich. Das bedeutet: Grundsätzlich können alle Kinder ihre Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflegestelle wieder besuchen. Dies gilt allerdings nur in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-TagesInzidenz von unter 100.